Minikonferteam

Das jährlich wechselnde „Minikonferteam“: für viele der mitarbeitenden Mütter (auch Väter und Tanten sowie ältere Geschwister waren schon beteiligt, das ist aber eher die Ausnahme). Für manche Mitarbeiterinnen ist es nach der Konfirmandenzeit wieder die erste intensive Auseinandersetzung mit Glauben und Kirche und hat oft schon dazu geführt, dass eine neue, dauerhafte Nähe zur Gemeinde gewachsen ist.