Kirche

Die Paul-Gerhardt-Gemeinde in Hameln

Die Paul-Gerhardt-Gemeinde ist Anfang der 1950er Jahre am Ostrand von Hameln gegründet worden. Statt einer Kirche gibt es einen Kirchsaal im Paul-Gerhardt-Haus, der flexibel genutzt wird: Neben Gottesdienste finden dort Konzerte, Tagungen und Feiern der Kirchengemeinde statt.

Das Haus wurde im Jahr 2015 grundsaniert und energetisch auf einen modernen Stand gebracht. Zahlreiche Gruppen finden in den hellen und modernen Räumen ein Zuhause.

Besonderes Merkmal der Gemeinde ist die große Grünfläche, die die Gebäude am Paul-Gerhardt-Weg umgibt. Sie ist Anziehungspunkt für viele in der Nachbarschaft lebende Kinder und bietet reichlich Spielmöglichkeiten. Außerdem wurde im Jahr 2010 ein kleines Backhaus auf dem Gelände errichtet, das seitdem gerne bei verschiedenen Anlässen genutzt wird.

Zur Gemeinde gehört der evangelische Kindergarten mit Regelgruppen und einer Kinderkrippe. Die Kindertagesstätte ist Mitglied im Kindertagesstättenverband des Kirchenkreises.

 

Das Pfarramt

Mit dem Ruhestand von Pastor Jürgen Harms gibt es nur noch eine Pfarrstelle in der Paul Gerhardt-Gemeinde Hameln. Seit September 1986 ist Pastorin Annette Lehmann in der Gemeinde tätig. Unter anderem ist sie zur stellvertretenden Superintendentin des Kirchenkreises Hameln-Pyrmont gewählt und arbeitet im Kirchenkreisvorstand sowie in verschiedenen Gremien des Kirchenkreistages mit.

Für die Gemeinde Hilligsfeld-Rohrsen im Osten Hamelns  ist sie geschäftsführende Ansprechpartnerin.